Begabtenförderung und -beratung


Unsere Lehrkräfte sind bemüht, die besonderen Begabungen und Talente unserer Schülerinnen und Schüler frühzeitig zu erkennen, um individuelle Fördermöglichkeiten für das begabte Kind innerhalb und außerhalb des Unterrichts anbieten zu können. Die kontinuierliche Fortentwicklung der Begabtenförderung am Steinbart-Gymnasium basiert auf mehreren parallelen Fördermaßnahmen.

Die Förderung im Bereich Naturwissenschaften bildet dabei neben der Förderung in den Bereichen „
Fremdsprachen“ (so z.B. DELF) und „Sport“ fachlich die dritte Säule. Der Schwerpunkt im Bereich Naturwissenschaften liegt in der Vorbereitung und Teilnahme an Wettbewerben wie Jugend forscht/Schüler experimentieren.
Im Bereich
Mathematik/Informatik nehmen Schülerinnen und Schüler unserer Schule unter der Leitung von Herrn Hülsbusch jedes Jahr an diesem Wettbewerb teil und konnten bisher regelmäßig Siege, viele auch auf Landesebene erringen. Als Einstieg in die mathematischen Forschungen und Hinführung zum Wettbewerb Jugend forscht/Schüler experimentieren dient die Mathe AG.
In den Bereichen Biologie/Chemie/Physik werden AGs zur Vorbereitung auf den Wettbewerb von den entsprechenden Fachlehrerinnen und Fachlehren nach Bedarf eingerichtet.

Daneben gibt es ein Angebot der Fachschaft
Sport.

Die Begabtenförderung wird von Frau Grätz und Frau Pietsch organisiert.

Individuelle Förderung
Drehtürmodell: Die Möglichkeit für leistungsstarke Schülerinnen und Schüler in einzelnen Fächern am Unterricht einer höheren Jahrgangsstufe (bzw. Oberstufe) teilzunehmen.
Zertifikate
  • DELF [Diplôme d'Etudes en langue française] – (Jg. 8-13)
  • Cambridge Certificate in Advanced English [CAE] – Jg. 8-13
  • IHK-Zusatzqualifikation: Berufsorientierte Fremdsprache für Schülerinnen und Schüler allgemeinbildender Schulen (Sek II) - Jg. 11 & 12
Fördermaßnahmen in einzelnen Bereichen
Naturwissenschaften

Sport